Samstag, 13. Januar 2018

Aktuelle Höhlenforschung mit... #3/2018

Liebe Höhlenbesucher!

Heute möchte ich euch wieder mein aktuelles Buch kurz vorstellen. Wie immer wird es hier zu keine Rezension geben. 


Wenn ihr wissen mögt, um welches Buch es sich handelt:


© Foto: Claudias Bücherhöhle

Dieses Buch hatte ich jetzt seit Juli 2017 ungelesen in meinem Regal liegen und mein Sohn hatte es für mich für die 18 für 2018-Challenge raus gesucht. Da ich einen kleinen "Lückenfüller" brauchte, habe ich es endlich in Angriff genommen. Hier ist der Klappentext:

Als Jill im Krankenhaus aufwacht, kann sie sich an die letzten sechs Wochen ihres Lebens nicht erinnern. Nicht an die Studienreise nach Italien mit ihrer besten Freundin Simone und nicht an den folgenschweren Autounfall, bei dem Simone ums Leben kam. Stück für Stück versucht sie die Ereignisse zu rekonstruieren, um herauszufinden, was passiert ist - und was sie vielleicht getan hat. Denn für die Polizei, die Medien und die Öffentlichkeit scheint der Fall längst klar zu sein: Jill ist eine Mörderin.
(Quelle: Verlag)

Mir gefällt das Buch recht gut, da es schon relativ spannend ist. Aber leider hat es für mich zu viele Parallelen und Ähnlichkeiten mit Aquila von Ursula Poznanski, welches ich erst vor einigen Monaten gelesen habe. Das Prinzip ist fast das gleiche, sogar einige Details ähneln sich. Das machte mir nun weniger Spaß muss ich sagen. Wenn man das eine Buch nicht kennt, ist es völlig in Ordnung, aber so hat es einen schalen Beigeschmack... Die Protagonistin überzeugt mich allerdings auch nicht so wirklich. Sie macht oft einen sehr ich-bezogenen Eindruck, was ich gar nicht mag. Von Jills Vater wollen wir gar nicht reden... Ich konnte Jill auch nicht wirklich einordnen, da sie nicht immer konform handelt. Interessant fand ich die Medienberichte, Facebook-Posts und Verhörauszüge. Obwohl man echt merkt, dass alle gegen Jill sind und Simone in den Himmel loben.
Die Auflösung kenne ich bislang noch nicht und rätsel somit weiterhin noch mit, ob sie Simone wirklich umgebracht hat oder nicht. Und was natürlich sonst dahinter stecken mag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen