Montag, 6. Februar 2017

Forever 21 – Zwischen uns die Zeit von Lilly Crow


erschienen bei beHEARTBEAT/One

Zum Inhalt

Geh zum Spiegel. Erkennst du dich? Nein, natürlich nicht. Nur die Angst in den Augen ist dir vertraut. Dachtest du wirklich, du könntest seiner Strafe entkommen?
Ava ist 21 Jahre alt. Für immer. Sie hat eine schwere Schuld auf sich geladen und wurde zur Strafe mit einem dunklen Fluch belegt. Nun muss sie immer wieder durch die Zeit reisen, an immer neue Orte, in unterschiedliche Situationen. Nur ihre Aufgabe ändert sich nie: Sie muss zwei Seelenverwandten helfen, zueinanderzufinden. Dazu hat sie jedoch nie viel Zeit. Ihr Blut ist wie Säure, und wenn sie sich nicht beeilt, ihre Aufgabe zu erfüllen, leidet sie unsagbare Schmerzen. Dann lernt sie in einem der Sprünge Kyran kennen. Und auf einmal ist alles anders. Doch haben die zwei eine Zukunft, wenn Ava die Zeit und den Ort, an dem Kyran lebt, wieder verlassen muss? 
(Quelle: Verlag)


Zum Buch

Diese Geschichte wird in der dritten Person geschildert und ist kein Einzelband, wie ich erst vermutet hatte.
Die 21-jährige Ava ist eine sogenannte Seelenwanderin, was ich sehr interessant fand. Sie übernimmt praktisch Amors Job, hat dafür aber nicht viel Zeit. Dafür wechselt Ava ständig ihren Körper und übernimmt für kurze Zeit das Leben eines anderen Menschen. Dabei spielen Geschlecht und Hautfarbe wohl keinerlei Rolle. Aber auch die Zeit wechselt ständig, so dass der Leser sich in den Jahren 2015, 1907, 2016 und 1729 wiederfindet. Eine gute Mischung, gerade weil es perfekt die Unterschiede der jeweiligen Epochen aufzeigt. Im letzten Fall kommen noch geschichtliche Fakten hinzu, was mir gut gefiel.
Von Anfang an habe ich mit der jungen Frau mitgelitten und fand ihre Situation schrecklich! Sie ist zu Beginn natürlich sehr verwirrt und hat erst keine Ahnung, was eigentlich vorgeht. Ava muss sich immer wieder neu auf die jeweilige Situation einstellen und das vorliegende Rätsel lösen, die entsprechenden Personen ausfindig machen. Angst, Einsamkeit und auch Trauer beherrschen nun das Leben der 21-Jährigen. Als Leser habe ich mitgerätselt, warum gerade Ava sich in dieser Situation befindet und was sie ausgelöst haben könnte. Bisher bin ich nicht auf die Lösung gekommen und auch die Autorin hat bis zum Schluss noch nicht viel preisgegeben.
Kyran fand ich sehr sympathisch. Er besitzt einen gewissen Charme, der mir gut gefiel. Ihm gönnt man als Leser nur das Beste.
Es handelt sich bei dieser Story wirklich um einzelne kleine Liebesgeschichten, die ganz unterschiedlich sind. Zuerst kam ich mir vor wie in dem Film Tatsächlich…Liebe oder etwas Vergleichbarem, dann wechselte die Stimmung aber mit dem nächsten Zeitsprung wieder. Auch die Theorie der Zeitkrümmung wurde anschaulich verdeutlicht – wie im Film Déjà Vu. :D So unterschiedlich die einzelnen Geschichtchen auch sind, Ava trifft in jeder Zeit auf ein ganz bestimmtes Detail. Ich interpretiere dies als ihre Konstante, von der ich aber auch noch nicht weiß, was sie genau bedeuten soll.
Eine überraschende Begegnung hat sicherlich nicht nur Ava aus den Socken gehauen, auch mir blieb kurz der Mund offenstehen. Überhaupt hat die Autorin einige Überraschungen eingebaut, was ich toll fand.
Nicht so gut hat mir allerdings ein wiederkehrender Zeitfehler der Autorin gefallen, weil mich dies beim Lesen sehr verunsicherte und rausbrachte.

Lilly Crow hat mir mit Forever 21 – Zwischen uns die Zeit nette Lesestunden beschert. Die kreierten Charaktere wirkten authentisch, die Idee hinter der Story gefiel mir gut. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Beim Lesen bin ich auch immer wieder zum Nachdenken animiert worden – besteht nicht bei vielen von uns der Wunsch, gewisse Dinge im Nachhinein noch einmal anders machen zu können? Die Zeit einfach zurückdrehen zu können? Was würde wohl für ein Chaos entstehen, wenn es uns wirklich möglich wäre…?
Das Einbringen eines kleinen geschichtlichen Intermezzos empfand ich als passend und abwechslungsreich. Der Zeitfehler im letzten Drittel des Buches brachte mich allerdings etwas raus und ließ mich einige Seiten immer wieder zurückblättern. Zum Ende hin spitzt sich die Lage dramatisch zu und die Story endet mit einem spannenden Cliffhanger. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und erhoffe mir eine Menge Antworten! Von mir gibt es 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen.





Die Reihe

Forever 21 – Zwischen uns die Zeit
Forever 21 – Band 2 erscheint voraussichtlich im Herbst 2017

Zum Autor

Lilly Crow ist Jugendbuchautorin und seit Jahren eine der Hauptautorinnen und –Plotterinnen bei »Dahoam is dahoam« im BR. Sich neue (gefühlvolle, witzige, dramatische) Geschichten auszudenken ist also ihre tägliche Arbeit. Umso spannender war es, mit ihr gemeinsam an der Idee für Forever 21 zu feilen, nachdem wir im Lektorat bereits zusammengesessen und geplottet hatten. Bei Boje ist bisher der Psychothriller Tausend Mal gedenk ich dein erschienen. Neben Romanen im Spannungsgenre schreibt sie aber auch gerne Fantasy – und dass sie das kann, beweist sie mit Forever 21.

© Joachim Bischoff

ab 14 Jahren
288 Seiten
ISBN 978-3-8466-0044-3
Preis: 15 Euro/9,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!



Kommentare:

  1. Huhu :)
    auf das Buch bin ich schon so gespannt :)!

    Schöne Rezi!

    Liebe Grüße Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Mella!

      Dann viel Spaß mit dem Buch:)

      LG:)

      Löschen