Montag, 17. Oktober 2016

Rebell - Gläserner Zorn (Teil 1) von Mirjam H. Hüberli


erschienen bei Drachenmond Verlag

Zum Inhalt

Manche Träume entführen uns in eine Welt, die wir noch nie zuvor betreten haben.
Und obwohl sie uns fremd ist, kennt sie unsere Seele seit Hunderten von Jahren.
Mein Name ist Willow Parker. Eigentlich dachte ich immer, ich sei ein ganz normales Mädchen. Okay, nicht ganz normal, denn wer sieht schon in den Augen der andern deren eigenes Spiegelbild? Aber seit heute weiß ich nicht einmal mehr, was es bedeutet, normal zu sein…
(Quelle: Verlag)


Zum Buch

Willow – die Carrie Bradshaw mit den Spiegelbildern
Sam – die Samantha Jones mit der losen Klappe
Noah – der schüchterne Mr Big
Bo – der geheimnisvolle Blasse

Aber wer will denn schon normal sein?
6% des E-Books

Nach einer gefühlt unendlich langen Vorbereitungszeit kam dieses E-Book mit dem wunderschönen Cover als Vorab-Leseexemplar bei mir an. In das Cover war ich ja schon länger verliebt. Es ist aber auch einfach wunderschön und drückt das Mysteriöse an der Story perfekt aus. Spiegel sind für mich ja immer so eine Sache, aber hier steckt wenigstens keine Horror-Story dahinter… Eine direkte Verbindung vom Cover zum Inhalt gibt es übrigens noch im weiteren Story-Verlauf.

Das Buch startet mit einem emotional aufwühlenden Prolog in der dritten Person. Die restlichen Kapitel spielen vierzehn Jahre später und werden in der personalen Erzählform geschildert. Der Leser merkt auf den ersten Blick, dass Willow anders ist. Nicht gravierend und auffällig, aber doch anders. Sie sieht in den Augen ihrer Mitmenschen deren Spiegelbilder, was ja nicht wirklich normal ist. Mir gefiel die junge Frau auf Anhieb sehr gut. Aber auch ihre Freundin Sam mochte ich gerne. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und steht jederzeit an Willows Seite.
Noah war jetzt nicht unbedingt mein Fall. Irgendwie war er mir zu wankelmütig in der Beziehung zu Willow und hat zu wenig von sich preisgegeben.
Bo kam von Anfang an sehr unheimlich rüber, was mir sehr gut gefiel. Mir lief es stellenweise eiskalt den Rücken runter, wenn er auftauchte… Ich hätte mir nur gewünscht, dass er etwas schneller zum Punkt gekommen wäre. Mein Lesevergnügen wurde dadurch aber keineswegs geschmälert.
Was ich an Mirjams Büchern immer wieder bewundere, sind ihre absolut authentischen Figuren. Sie nimmt nie „überkandidelte“ Personen, sondern einfach die Typen von nebenan und haucht ihnen Lebendigkeit ein. In den einzelnen Charakteren kann sich der Leser sehr gut wiederfinden. Jeder hat was ganz Eigenes und wirkt auch zu keiner Zeit langweilig.
Die Umgebungsbeschreibungen sind – zum Glück – nicht zu ausschweifend, man kann sich von allem ein gutes Bild machen. Das Einbringen der Romanze hat mir gut gefallen und ist dramaturgisch gut platziert.

Anders ist nicht gleich anders
48% des E-Books

Mirjam H. Hüberli hat mit ihrem Trilogie-Auftakt Rebell – Gläserner Zorn einen wunderbaren Anfang der Reihe geschaffen. Sie hat das große Talent, den Leser ganz und gar in ihre Welt abtauchen und den Alltag mal Alltag sein zu lassen. Rebell ist wieder ganz anders als all ihre vorherigen Bücher. Mirjam hat mich mehrfach überraschen können, und ich wusste nie genau, worauf die Story nun wirklich hinauslaufen soll. Trotzdem wirkten die Story und die Charaktere stimmig und authentisch. Romantik und Spannung wurden mit einer großen Prise Emotionalität in die Geschichte eingeflochten, das Buch las sich in einem Rutsch durch. Die wunderbaren selbst gezeichneten Illustrationen sind im E-Book zwar leider nicht zu finden, aber durch soziale Netzwerke hatte ich trotzdem die Möglichkeit, diese bewundern zu dürfen. Das Ende von Teil 1 beinhaltet zwar keinen fiesen Cliffhanger, aber es sind natürlich noch genug offene Fragen übrig. Wieder einmal hat mich die sympathische Autorin begeistern und mitreißen können – ich könnte noch stundenlang so weiter schwärmen! Aber da ich keinesfalls etwas von der Story verraten möchte, bleibt mir nur noch die Vergabe von 5 total zufriedenen schwarzen Katzen. Danke Mirjam!


Die Reihe

Rebell – Gläserner Zorn
Rebell – Gläserne Stille (erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2017)
Rebell - ?

Zum Autor

Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Da lebt sie auch heute noch, in luftiger Höhe zwischen grünen Wiesen und dunklen Wäldern. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zu flüstert: Eigene Geschichten schreiben.



© Tabea Hüberli

260 Seiten
ISBN 978-3-95991-715-5
Preis: 12,90 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich bei Mirjam für die Bereitstellung dieses Vorab-Exemplars bedanken! Die Rebellenelfen stehen hinter dir <3



Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    das Buch steht bei mir schon auf der WuLi und das nicht nur wegen dem tollen Cover :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Uwe!

      Das freut mich! Das Cover ist auch wirklich nur der Anfang ;)

      LG:)

      Löschen
  2. Hey Claudia!

    Ui, das klingt mal wieder richtig gut und ich mag ja auch das Cover total gerne. =)

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  3. Hey Claudia!

    Ui, das klingt mal wieder richtig gut und ich mag ja auch das Cover total gerne. =)

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Katie!

      Ja, das tut es und das Cover ist wirklich ein Traum. Das Buch wird sicherlich auch noch einmal in Printform bei mir einziehen müssen;)

      LG:)

      Löschen