Samstag, 1. Oktober 2016

Höhlenbuch des Monats ... September 2016

Liebe Höhlenbesucher!

Auch im September gab es wieder ein Buch, das es zum


geschafft hat. Viel Spaß damit!




Von diesem Buch bin ich echt hingerissen! Es war ganz, ganz toll. Einfühlsam, berührend und sehr emotional. Ich habe hier einmal den Klappentext für euch:

Drei Jahre alt war Apple, als ihre Mum sie in einer stürmischen Nacht bei der Großmutter zurückließ. Seitdem hat Apple nichts von ihr gehört. Elf Jahre später taucht Mum plötzlich wieder auf. Mum ist das Gegenteil von Apples strenger, konservativer Nana. Im Glückstaumel zieht Apple bei Nana aus, direkt zu Mum. Womit sie aber nicht gerechnet hat: Sie ist nicht Mums einziges Kind. Dass ihre kleine Halbschwester Rain ebenso wenig von Apple wusste, macht die Sache nicht besser. Und dass Mum Apple als Babysitterin braucht, auch nicht. Apple dämmert, dass sie eine schwierige Wahl getroffen hat. Zum Glück kann sie sich dem Nachbarsjungen Del anvertrauen, der ziemlich gut zuhören kann...
(Quelle: Verlag)

Die ganze Situation mit Apple, Rain und ihrer Mum ist nicht nur schwierig, sondern manchmal echt zum Haareraufen. Wie gerne hätte ich diese schreckliche Frau genommen und ordentlich durchgeschüttelt! Ich habe mich viel aufgeregt - da hat dann mein Mutterherz aus mir gesprochen. Mehr möchte ich auch gar nicht verraten, ihr solltet es wirklich selber lesen. Es ist nicht soooo deprimierend oder schwer verträgliche Kost, einfach ein sehr guter Pageturner. Das Ende hat mir allerdings nicht so gut gefallen, da sich - meiner Meinung nach - einige Dinge zu schnell zu einfach in Luft aufgelöst haben. Aber trotzdem ist es ein Monatshighlight für mich geworden!

Mit diesem Buch konnte mich Sarah Crossan endlich einmal komplett überzeugen, bei der Breathe-Dilogie ist es ihr nicht ganz gelungen und mit Eins konnte ich gar nichts anfangen.

Kennt ihr dieses Buch oder etwas anderes von der Autorin? Wie ist eure Meinung dazu?

Eure
Claudia

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,
    ich habe dieses Buch im August gelesen. Für mich war dies eine ruhige und dennoch sehr eindringliche Geschichte.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wundervolles Wochenende. <3
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Liebes,

      durch dich bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden und musste es einfach haben. Wie man sieht, wurde ich keineswegs enttäuscht.

      Für dich und deine Familie ebenfalls ein wunderbares langes Wochenende!

      LG <3

      Löschen
  2. Hey liebe Claudia,

    das Buch ist mir bisher noch gar nicht über den Weg gelaufen. Echt komisch. Auf jeden Fall mochte ich den ersten Band von Breathe sehr gerne :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, liebe Sandra!

      Wie man sieht, kann ich es wirklich nur empfehlen - ich war mal so richtig begeistert. Da ist die Dilogie von ihr nicht sooo gut, meiner Meinung nach;)

      LG:)

      Löschen