Freitag, 26. Februar 2016

Stormglass. Angriff der Killerbienen von Andy Deemer und Tim Pratt


erschienen bei Aladin

Zum Inhalt

Jake ist ein ganz normaler 14-jähriger Junge mit vollkommen durchschnittlich langweiligen Sommerferien, bis er eines Tages von zwei Schülern in seinem Alter als Stormglass-Agent rekrutiert wird. Lizzie und Filby scheinen aber nicht nur Ahnung vom Agentenhandwerk zu haben, sie statten Jake auch gleich mit jeder Menge Gadgets (wie mit einer Kamera mit Ultrazoom und einem Fahrrad mit eingebautem Abwehrmechanismus) aus. Und es dauert nicht lange, bis die drei neuen Freunde ihren ersten Auftrag bekommen. Vindiqo, ein internationales Großunternehmen, hat eine neue Bienenart entwickelt, die der herkömmlichen Honigbiene den Garaus machen soll und damit für die Menschheit zur existenziellen Bedrohung wird. Lizzy, Jake und Filby jagen im Affenzahn um den Globus, um ihre halsbrecherische Mission zu erfüllen. Aber werden sie die Katastrophe verhindern können? 
(Quelle: Verlag)


Zum Buch

Das Buch besteht aus vielen kurzen Kapiteln, was mir sehr gut gefallen hat. Dies und auch der Schreibstil des Autorenduos treiben somit das Tempo gut voran. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich. Jake ist der typische Junge von nebenan, der einfach etwas in den Ferien erleben möchte. Lizzy ist eher draufgängerisch und fürchtet sich vor fast nichts. Filby hat immer einen schlauen Spruch parat, manchmal wirkte er auf mich angeberisch. Insgesamt alles Figuren, mit denen sich ein Teenager in der passenden Zielgruppe gut identifizieren kann. Ich denke, dass dieses Buch mehr etwas für Jungs als für Mädchen ist, da mich persönlich die ganze Sache mit den Bienen nicht wirklich angesprochen hat. Man erhält relativ viele Informationen über Bienen, was mich zuerst überrascht hat. Aber das Wissen ist für Kids in dem Alter ja nicht schlecht. :) Anhand des Klappentextes habe ich eine rasante Agentenstory erwartet und auch erhalten. Manchmal empfand ich das Agieren der „kleinen Möchtegernagenten“ zwar etwas übertrieben, aber da merkt man, dass man wohl nicht mehr zur anvisierten Zielgruppe gehört.

Tim Pratt und Andy Deemer haben mit Stormglass. Angriff der Killerbienen einen guten Auftakt ihrer Jugendbuchreihe kreiert. Mir persönlich war es zwar manchmal etwas zu teeniemäßig, aber ein Kind ab 12 Jahren kann mit der Story sicherlich viel anfangen. Das Buch ist spannend, temporeich und enthält jede Menge Wissenswertes über Bienen – denn diese sind für uns Menschen lebenswichtig. Ein guter, wenn nicht zu 100% überzeugender Auftakt der neuen Agentenjugendreihe erhält von mir 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen.


Die Reihe

Stormglass. Angriff der Killerbienen
Stormglass. Bedrohung aus dem Untergrund (erscheint voraussichtlich ?)

Zu den Autoren

Tim Pratt schreibt Science-Fiction und Fantasy und lebt in Santa Cruz, Kalifornien. Er arbeitet darüber hinaus als Chefredakteur für das Locus-Magazin, das sich mit Neuerscheinungen im Genre Science-Fiction und Fantasy beschäftigt.

Andy Deemer produzierte hauptsächlich Computerspiele und drehte Fast-Food-Horrorfilme, bevor er gemeinsam mit Tim Pratt seinen ersten Roman schrieb. Zurzeit lebt er mit seiner Lebensgefährtin und seinem Hund Chop Suey in Bangalore.

ab 12 Jahren
288 Seiten
übersetzt von Ann Lecker
ISBN 978-3-8489-2055-6
Preis: 12,99 Euro
 
© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und Vorablesen für die Bereitstellung dieses Exemplars im Rahmen der Blogger des Monats-Aktion bedanken!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen