Montag, 16. November 2015

Spellcaster – Düstere Träume von Claudia Gray




erschienen bei Harper Collins

Zum Inhalt

Ein Junge, der von dunklen Visionen gequält wird. Ein Mädchen mit der magischen Gabe, ihn zu retten. Das Böse, das sie beide vernichten will. Mateos Visionen bringen ihn fast an den Rand des Wahnsinns. Es ist ein dunkler Familienfluch, der seine Mutter in den Tod getrieben hat und nun auch ihm zum Verhängnis werden könnte. Immer wieder sieht er in seinen Träumen ein schönes, sterbendes Mädchen ? und jetzt ist dieses Mädchen wirklich da! Mit ihrem Vater und ihrem Bruder ist Nadia nach Captive's Sound gezogen. Mateo ahnt, was kommen wird: Auf magische Weise sind er und Nadia füreinander bestimmt. Doch ihr Ende ist ungewiss ?
(Quelle: Verlag)


Zum Buch

Durch das Cover und eine Leseprobe wurde ich richtig neugierig auf das Buch und musste es so schnell wie möglich zu Ende lesen. Die Atmosphäre ist düster, geheimnisvoll und stellenweise auch trostlos. Der leichte Verfall von Captive`s Sound eignet sich hervorragend für diese Art von Setting. Der Leser wird von Anfang an in ein spannendes Szenario hineingeworfen, erlebt mit den Protagonisten eine Jagd auf das Böse und entdeckt im weiteren Storyverlauf immer mehr Geheimnisse, die ans Tageslicht gezerrt werden. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, auch wenn die Geschichte einige langatmige Passagen aufweist. Die Zusammenstellung der Charaktere empfand ich als sehr interessant, denn Nadia, Mateo und Verlaine sind schon ein leicht merkwürdiges Trio. Die Magie und der Fluch über Mateos Familie kommen in diesem Auftaktband keinesfalls zu kurz und werden dem Leser eindringlich näher gebracht.

Sie war seine Mutter, und es hätte ihm egal sein müssen, was andere von ihr dachten.
7% des E-Books

Mir hat es sehr gut gefallen, dass auch die Gefühls- und Gedankenwelt von Verlaine etwas näher beleuchtet wurde und sie somit nicht nur eine „Nebendarstellerin“ der Geschichte war. Die Protagonisten haben mir sowieso richtig gut gefallen, da sie ausreichend beschrieben wurden und ich mir von ihnen ein gutes Bild machen konnte. Die Bedrohung für die Charaktere ist oftmals so nah, dass auch der Leser mit involviert wird.

Schon komisch, dass es schlimmer wehtat, jemanden zu verletzen, den man liebte, als selbst verletzt zu werden.
54% des E-Books

Claudia Gray hat mich mit ihrem Auftaktband Spellcaster – Düstere Träume von Anfang an in ihren Bann ziehen können. Die Geschichte ist spannend geschrieben, finstere Mächte sind am Start und der Schein trügt oftmals. Allerdings stockte ich manchmal auf Grund der etwas langatmigen Textabschnitte. Hier wurde eindeutig zuviel diskutiert und wiederholt. Ansonsten freue ich mich sehr auf die Fortsetzung und bin richtig gespannt, wie es mit dem Trio, den Hexen, der Magie und dem Familienfluch weitergehen mag. Absolut verdiente 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen!


Die Reihe

Spellcaster – Düstere Träume
Steadfast (Originaltitel)
Sorceress (Originaltitel)

Zur Autorin

Claudia Gray hat als Rechtsanwältin, Journalistin, Discjockey und Kellnerin gearbeitet. All das hat sie aufgegeben, um ganztags zu schreiben. In ihrer Freizeit liest sie, kocht sie gern und hört Musik. In New Orleans lebt sie in einem über hundert Jahren alten, purpurfarbenen Haus.

ab 12 Jahren
400 Seiten
übersetzt von Ira Panic
ISBN 978-3-95967-988-6
Preis E-Book: 12,99 Euro
ISBN 978-3-95967-009-8
Preis Print: 14,99 Euro
© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für dieses Exemplar bedanken!


Kommentare:

  1. Huhu Claudia,
    das Buch ist ganz frisch bei mir eingezogen, und ich freue mich doch jetzt noch mehr drauf. Naturlich hoffe ich, dass die Wiederholungen mich nicht ganz so storen ;3

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Anna:)

      Dann wünsche ich dir schöne Lesestunden mit dem Buch! Toll ist es auf jeden Fall :D

      LG:)

      Löschen