Sonntag, 12. April 2015

Elemente der Schattenwelt, Band 3 - Magic & Platina von Laura Kneidl



 
erschienen bei  Impress

Der Klappentext

Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…

Meine Meinung zum Cover

Auch das Cover dieses Finalbandes ist im Stil der beiden Vorgänger. Die beherrschende Farbe ist dieses Mal ein dunkles Grün, was sehr schick aussieht. Ebenfalls ist als Motiv wieder ein Pärchen zu sehen, das von Blättern nur leicht verdeckt wird. Das Verlagslogo passt sich wieder wunderbar in die Szenerie mit hinein, es ist einem Silberton gehalten. Die Story besteht aus 26 Kapiteln und dem Epilog.


Charaktere und meine Meinung

Harper und Jules stehen in diesem Finalband im Auge des Geschehens. Sie ist eine Magic Huntress, die ausserdem auch das Gen der Blood Hunter in sich trägt. Mit ihrem Katana, einem japanischen Langschwert, metzelt Harper ihre Gegner gnadenlos nieder. Sie kennt keine Furcht und wirkte auf mich sehr sympathisch und taff.
Holden ist Harpers Zwillingsbruder, der bei dem Angriff auf das Quartier vor fast einem Jahr schwer verletzt wurde und seitdem an den Rollstuhl gefesselt ist. Seine Jagdzeiten sind vorbei, aber er steht seiner Schwester treu zur Seite. Man merkt ihm ganz deutlich an, wieviel ihm Harper bedeutet.
Jules ist der König der Vampire und ausserdem schon bekannt aus den beiden Vorgängerbänden. Wer sie kennt, weiß genau, welche Wandlung er durchmachen musste. Auch in diesem Band war mir Jules weiterhin sehr sympathisch, man merkte ihm deutlich an, wie sehr ihn seine neue Rolle beansprucht und welche Last sie auch sein kann. Er ist deutlich selbstsicherer geworden.

Noch gar nicht lange ist es her, dass ich die beiden ersten Teile der Trilogie gelesen habe. Umso mehr habe ich mich nun auf das Finale gefreut.
Es gibt zwischendurch immer kleine Auffrischungen, was die vorangegangenen Ereignisse betrifft und der Leser trifft auch einige alte Bekannte wieder. Eine bestimmte Person habe ich dabei aber sehr vermisst, da sie hier leider nur namentlich erwähnt wird. Doch ansonsten war es wie ein nach Hause kommen. Jules ist an seiner Machtposition sehr gewachsen und wirkt dadurch so manches Mal sehr undurchsichtig und auch gefährlich. Die Story ist recht interessant, die Protagonisten gefielen mir weiterhin gut. Doch für mich kam die Pärchenkonstellation nicht mit Band 2 mit, der mein absoluter Lieblingsteil ist. Es gibt hier wieder mehr Kampfszenen, ebenfalls nimmt die Brutalität zu und das Blut fliesst in rauen Mengen. Doch im Großen und Ganzen ist es dabei nicht zu viel, die Grausamkeit hält sich für meine Begriffe noch in Grenzen.
Was die Liebesbeziehung angeht, knistert es hier gewaltig und es kommen einige sehr schöne Szenen zustande. Insgesamt gibt es diverse berührende Momente, die mir sehr gut gefielen.
Leider fand ich aber auch einige Szenen zu übertrieben oder auch zu unlogisch dargestellt. Auf Näheres möchte ich aber wegen der Spoilergefahr nicht eingehen.

Mein Fazit

Laura Kneidl konnte mich mit ihrem Finale der Schattenwelt-Trilogie zufriedenstellen. Sie hat wieder einmal nette Charaktere ins Spiel gebracht, wobei uns Lesern einige davon schon bekannt vorkamen. Meine Sympathiepunkte konnte ich gerecht verteilen. Die Story ist eine gute Mischung aus knisternden Momenten, Kampfszenen und Emotionalität. Die Autorin hält noch einige kleine Überraschungen parat, die mir gut gefielen. Da unangefochten Band 2 mein absoluter Liebling war, der vorliegende Band aber bei einer Rangfolge gleich dahinterkommen würde, vergebe ich für „Elemente der Schattenwelt – Magic & Platina“ zufriedene 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen.


Die Reihe:

Elemente der Schattenwelt – Blood & Gold Rezi
Elemente der Schattenwelt – Soul & Bronze Rezi
Elemente der Schattenwelt – Magic & Platina

Die Autorin

Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien »Bibliotheks- und Informationsmanagement«. Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwenverrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern.

ab 14 Jahren
440 Seiten
ISBN 978-3-646-60056-8
Preis: 3,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und den Organisatoren der Leserunde bei Lovelybooks für die Bereitstellung dieses tollen Exemplars bedanken!

Kommentare:

  1. Huhu!

    Das klingt ja vielversprechend! Ich freu mich schon sehr auf den letzten Band!
    Nur schade, dass sie jetzt wohl doch keine Fortsetzungen über die anderen beiden schreibt. Aber wenn es ein rundes Ende gibt, bin ich auch zufrieden ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      dann viel Spaß beim Lesen, bin auf deine Meinung gespannt!

      LG:)

      Löschen