Dienstag, 9. Dezember 2014

Adventskalender Tür Nummer 9

Hallo, meine Lieben!

Heute möchte ich euch einige Bastelideen näherbringen - und das bei mir nichtfreiem Basteltalent... Na, mal sehen, einiges habe ich im Laufe der Jahre mit meinen Kids auch zustande gebracht und mir, wohlgemerkt einfache Basteleien ausgesucht. Alles andere führt bei mir zu nichts... Vielleicht ist ja etwas für euch zum Ausprobieren dabei:



Dieses ist ein Elchkopf, der wirklich einfach zu basteln ist. Man benötigt dazu:
hellbraunes Tonpapier
dunkelbraunes Tonpapier
rotes Tonpapier
einen schwarzen Edding
Klebe, Nadel und Faden

Zuerst müsst ihr eine birnenförmige Schablone für den Kopf aus dem hellbraunen Papier zeichnen. Natürlich 2x - vorne und hinten. Dann eine Nase (mehr oder weniger) kreisrund, auch 2x. Für das Geweih dürfen eure Kids einmal die linke und einmal die rechte Hand aufs dunkelbraune Papier legen und ihr zeichnet drumherum. Wenn alles ausgeschnitten ist, geht´s ans Zusammenkleben. Die Hände (Geweih) werden am verjüngten Kopfteil zwischen die beiden Kopfhälften gelegt und zusammengeklebt. Dann kommt auf Vorder- und Rückseite die Nase in die Mitte, das Gesicht wird mit einem Edding aufgezeichnet. Da ist der Fantasie ja keine Grenze gesetzt:) Zum Schluss wird noch der Faden mit der Nadel durch den Kopf gebohrt (ist ja wie bei The Walking Dead hier...) und fertig ist der Elchkopf! Ich habe letztes Jahr in der Schule meines Großen bestimmt 50 solcher Dinger gezeichnet, durchbohrt und was weiß ich noch was... Wenn ihr den Kopf nicht aufhängen wollt, braucht er natürlich auch keinen Faden - logisch;)

Das nächste ist dieser wunderschöne Engel, den mein Jüngster und ich im Kiga gemacht haben.

Ihr braucht dazu:















- einen kegelförmigen Körper aus Styropor
- eine Kugel (Kopf) aus Styropor
- goldene Sternenaufkleber
- Bastelfedern
- Bastelwolle
- etwas Silbernes für den Heiligenschein
- Filzstifte
- Heißklebepistole
- Tortenspitzen
- Bastelkleber

Zuerst wird der Körper mit Tortenspitze beklebt. Da müsst ihr ein bißchen herumfriemeln und ausprobieren bis es passt. Auf den Körper den Kopf mit der Heißklebepistole ankleben. Natürlich ist dies lieber eine Aufgabe für die Eltern!!! Am Rücken 2 weiße Federn als Flügel aufkleben, hierfür reicht ein guter Bastelkleber. Wolle als Haare auf dem Kopf ebenfalls mit Bastelkleber befestigen, evtl. Heiligenschein daraufkleben. Ich weiß nicht, wie dieses Silberne heißt, aber im Prinzip eignet sich ja vieles, was sich kleben lässt und in eurer Fantasie wie ein Heiligenschein aussieht:)
Den Körper mit goldenen Sternen bekleben, ein Gesicht mit Filzstift daraufzeichnen und am besten 24 Stunden trocknen lassen. Fertig ist der Engel!

Dann habe ich auch noch eine Bastelei aus dem Kiga. Ein Kekshaus in klein:)

 Dafür braucht ihr einfach etwas Alufolie, die als verstärkter Untergrund herhalten soll. 3 Butterkekse, einige Smarties oder ähnliches, 1 Eiweiß und 150 bis 200g Puderzucker.


 
Zuerst muss eine Klebemasse auf natürlichem Wege hergestellt werden.
Dazu müsst ihr das Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker nach und nach in die Masse unterrühren, bis eine sehr feste Masse entsteht. Dann können die Leckereien und auch die Kekse zusammengeklebt werden. Der Alufolienboden kann zusätzlich noch mit einem kleinen Stück Pappe verstärkt werden, damit es auch einige Zeit hält.

Auch eine sehr schöne Idee sind Engelklämmerchen:

 Hierfür braucht ihr

- Holzklammern
- goldene oder silberne Bastelfarbe
- Filzstifte
- Lametta oder Gold-/Silberfäden
- Kleber
- hautfarbenen Tonkarton oder hautfarben bemaltes Tonpapier/Karton

Erst wird die Holzklammer golden oder silbern bemalt. Aus dem Tonkarton einen runden Kreis als Kopf ausschneiden und ein Gesicht mit Filzstiften darauf malen. Den Kopf auf die Klammer kleben. Aus dem Lametta bzw. Gold-/Silberfäden die Haare formen und ankleben.
Natürlich kann die Klammer noch nach Lust und Laune verziert werden - der Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Glitzer oder auch Flügel machen sich z.B. immer gut:)

Einen letzten Tipp habe ich noch in petto. Hierbei handelt es sich um selbstgestaltete Windlichter:

Benötigte Materialien
 
- ein sauberes, leeres Marmeladenglas
- ein Teelicht
- bunte Farben oder Servietten mit Weihnachtsmotiv oder Transparentpapier
 
Einfach das saubere Glas von aussen bunt anmalen, z.B. mit Wasserfarben oder einer Farbe, die gut auf Glas hält. Natürlich könnt ihr auch von einer Weihnachtsserviette das oberste Blatt wegnehmen und auf das Glas kleben oder ihr schneidet aus Transparentpapier verschieden große Schnipsel aus und klebt diese auf das Glas. Hierfür eignet sich am besten Tapetenkleister. Dann einfach ein Teelicht in das Glas stellen, fertig. Selbstverständlich können die Gläser oben am Rand noch mit einem Band oder sonstigem verziert werden, solange die Flamme es nicht erreichen kann!

Das waren meine Tipps zum Basteln, vielleicht ist ja etwas für euch dabei:) Mögt ihr gerne basteln? Wenn ja, was sind eure Favoriten für die Weihnachtszeit? Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp für mich, der nicht allzu schwer ist;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen