Dienstag, 9. September 2014

Gemeinsam Lesen #77

Heute ist es wieder Zeit gemeinsam zu lesen. Diesen Dienstag gibt es die Fragen auf dem Blog von Schlunzen-Bücher. Schaut vorbei und macht gerne mit!


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Cupid. Unendliche Nacht" von Nadine D´Arachart und Sarah Wedler und bin bei 51%, da es sich um ein E-Book handelt.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Im Heizungskeller ist es warm und stickig.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Dies ist der 2. Teil der Trilogie, den ersten habe ich ja erst letzte Woche gelesen und war nicht so richtig begeistert. Doch dieser Teil ist wesentlich besser. Viel spannende, ich bekomme endlich Antworten auf meine Fragen und die Charaktere geben mehr über ihre Vergangenheit preis. Der Superhit ist es zwar immer noch nicht ganz, aber es lässt sich gut lesen. Vor allem gefällt mir der lockere und gut verständliche Schreibstil des Autorenduos - das ist ja schon oft die halbe Miete:)

4.Welches Buch hätte ein anderes Ende, wenn du es geschrieben hättest? Und wie würde das Ende aussehen? 
Na, das ist ja mal eine Frage... Ich denke, ich würde das Ende von Veronica Roth´s "Die Bestimmung" anders gestalten. Ich mag ja hier nun nicht zuviel verraten, für die Leute, die das Ende noch vor sich haben, aber etwas weniger brutal, etwas weniger Verluste wären mir lieber gewesen. Ich muss nicht bei jedem Buch ein Happy End haben, aber gerade dieses Ende hätte ich mir etwas anders gewünscht.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Claudia!

    Ich hatte deine Rezi zu Band 1 gelesen und mich schon gewundert, warum die Trio überhaupt weiterliest ^^ Aber scheinbar wirds ja besser!

    Von dem Ende von "Die Bestimmung" hab ich (leider) schon einiges gehört, der Schreck wird mir also erspart bleiben, wenn ich mir die Filme ansehe ... bin schon gespannt, aber wird wohl noch eine Weile dauern bis alle Filme im Kino zu sehen sind :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen!
      Ja, ich hatte schon von mehreren gelesen, dass sie den ersten Teil nicht sooo gut fanden, es aber besser wird. Davon wollte ich mich mal überzeugen:) Wir werden sehen, wie das Fazit ausfällt.
      Die Bestimmung fand ich nicht so schlecht wie viele andere, aber wenn ich die Möglichkeit hätte was zu ändern, dann würde alles etwas unblutiger zugehen. Das Ende an sich fand ich aber stimmig und ok.

      GLG

      Löschen
  2. Dein aktuelles Buch kenne ich gar nicht aber der Titel klingt ansprechend. Da werde ich mich gleich mal etwas schlau machen. Schön, wenn du hier nun besser vorwärts kommst.

    Ich wusste, dass ich der letzte Teil von "Die Bestimmung" bei dieser Frage antreffen würde! ;) Ich denke die Autorin hat da ein Ende geschaffen, über das man sich nie einigen wird. Für mich persönlich hätte ein anderes nicht zur Geschichte gepasst.

    Wünsche dir noch viele schöne Lesestunden mit deinem Buch!

    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich genau so unterschreiben. Für mich war das ein absolut glaubhaftes passendes Ende =)

      Die Aktion hat ja ein neues Bildchen. Hübsch =)

      LG
      Anja

      Löschen
    2. Huhu, liebe Trollkjerring und liebe Anja:)
      Ich fand das Ende von Veronica Roth ja auch stimmig und gar nicht mal so schlecht, wie es viele fanden. Insgesamt hätte ich einfach auch schon vorher Sachen abgeändert, die ein anderes Ende zugelassen hätten:) Mich hat einfach ab Band 2 die Brutalität wahnsinnig gestört, und es muss ja nicht unbedingt so fast jeder um die Ecke gebracht werden;)
      Ansonsten bin ich mit der Trilogie zufrieden und kann sie auch nur weiter empfehlen:)

      LG

      Löschen
    3. Das stimmt, dann wäre natürlich auch ein anderes Ende möglich gewesen. Klar, ab Band zwei gab es schon viel Brutalität aber die hat mich persönlich jetzt nicht sehr gestört. Ich verstehe aber auf jeden Fall was du meinst ;)

      Löschen
  3. Hey Claudia

    Ich habe schon einige impress-Titel gelesen, doch diese Reihe ist nicht dabei. Obwohl ich ja schon an "Watcher" herumstudiert habe .... aber da ich momentan so viele Bücher hier habe, muss das erst einmal auf die Wartebank.

    Tja, das Ende von "Die Bestimmung" ..... das teilt die Leser in zwei Hälften .... die einen sind entsetzt, die anderen finden es die einzige logische Lösung. Ich gehöre zur zweiten Gruppe und muss ehrlich sagen, dass ich Veronica Roths Mut bewundere, dass sie das so konsequent durchgezogen hat, was ja für ein Jugendbuch sehr speziell ist.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen, Favola:) Ich finde es auch sehr mutig und nicht jedes Buch muss ein Happy End haben. Wäre ja auch total langweilig;) Ich merke schon, dass ich mich heute einfach wieder um Kopf und Kragen rede, aber egal:) Zu dem Storyverlauf ist das Ende wirklich stimmig und gut geschrieben. Die ganzen entsetzten Aufschreie konnte ich da auch nicht verstehen. Mir persönlich geht es da eben um Änderungen schon in Band 2, was dann auch ein etwas anders gestaltetes Ende zugelassen hätte. Aber gut, dass wir nichts verändern können, Frau Roth macht das schon;)

      LG :)

      Löschen
  4. Hallöchen,

    ich habe auch den letzten Band von Die Bestimmung gewählt. Auch ich kann mit dem Ende leben, dennoch hätte ich mir ein anderes eben gewünscht.

    LG BookChrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich mal jemand, der mich versteht!!! ;) Genau DAS meinte ich auch die ganze Zeit, danke Chrissi:)

      LG

      Löschen