Samstag, 7. Juni 2014

Die Zeitrausch-Trilogie, Band 2: Spiel der Zukunft von Kim Kestner



erschienen bei Carlsen Impress

Es soll die phänomenalste Fernsehshow werden, die es je gegeben hat: Die Linearität der Zeit wird aufgehoben, Menschen werden quer durch die Jahrhunderte geschickt und vor Herausforderungen gestellt, die im Falle eines Scheiterns ganze Generationen auslöschen können. So etwas hat es noch nie gegeben. Noch nie. Außer für Alison. Als man sie am 31. August 2015 für die erste Staffel ins 25. Jahrhundert holt, ist sie bereits vorbereitet. Sie hat dieses Spiel schon einmal gespielt, sie kennt seine Regeln, sie kennt ihre Zukunft. Und sie weiß, dass sie Kay wiedertreffen wird - einen jüngeren Kay, der sie noch nie zuvor gesehen hat. Doch auch sie weiß nicht alles… (Klappentext)

Das Cover dieses zweiten Teils zieht mich gleich wieder magisch an. Die dominierende Farbe ist dieses Mal ein gedämpftes Blau. Das Motiv wirkt abermals geheimnisvoll auf mich. Das Uhrenzifferblatt ist erneut vorhanden. Die Story wird wieder aus Alisons Sicht geschildert.

Alison trainiert und trainiert. Sie schläft kaum noch, untersagt sich jede Art von Luxus und hat nur ein Ziel vor Augen: Kay in der ersten Staffel von Top the Realities wieder zu sehen um sein Scout zu werden. Sie meint zu wissen, was auf sie zukommt und bereitet sich so gut wie möglich darauf vor. Ihr sehnlichster Wunsch, Kay wieder zu sehen, ihn zu riechen und berühren zu können, soll nach zwei harten Jahren endlich Wirklichkeit werden. Wird Alisons Traum wahr? Werden sie und Kay ein Paar werden?


Auch bei diesem zweiten Teil der Trilogie hatte ich das große Glück, an einer Leserunde bei Lovelybooks teilnehmen zu dürfen. Ich habe mich sehr darauf gefreut und wurde auch nicht enttäuscht.
Das Buch startet mit einer kleinen Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse, so dass der Leser den Wiedereinstieg problemlos schafft. Alison hat sich sehr verändert. Sie weiß ja, dass sie ein erneutes Mal in die Show geholt werden wird und bereitet sich intensiv darauf vor. Mir ging es schon einige Male zu weit und ich litt mir ihr, da sie sich wirklich alles Annehmliche streng untersagt. Sie wirkt keinesfalls mehr so sorglos wie noch zuvor. Ausser ihrem Training ist nichts mehr wichtig für sie.
Die ersten vier Kapitel nehmen zeitlich gesehen schnell an Fahrt auf. Kaum ist man noch im Jahr 2013, landet man auch schon im August 2015 – alles ohne Zeitsprünge! Eine rasant gestartete Story gefällt mir immer sehr gut.
Das Wiedersehen mit Kay ist für den Leser und natürlich auch Alison anders als erwartet. Auf mich wirkte er wie eine andere Person, arrogant, machohaft – kurzum: er verlor so ordentlich Sympathiepunkte bei mir. Leider.

Sei hart zu mir, lass mir nichts durchgehen, erst durch das Geschehene werde ich zu dem Menschen, der ich bin.
2%

Als eine interessante und auch lustige Perspektive empfand ich Alisons Wissensstand zum Zeitpunkt der Show im Jahre 2415. Sie ist vorbereiteter und in mancher Beziehung „schlauer“ als die Mitwirkenden der Sendung. Trotz manch herber Enttäuschung gefiel mir an Alison ihr unermüdlicher Überlebenswille. Sie steckt nicht den Kopf in den Sand, sondern versucht, irgendwie weiter zu machen.
Was mich nicht so begeistern konnte, war die stellenweise Langatmigkeit. Einige Szenen erinnerten mich sehr an Band 1 und zogen sich etwas. Die Zeit, in der die Story spielt war ebenfalls nicht ganz mein Ding. Von der zu erledigenden Aufgabe fand ich den Vorgänger einfach emotionaler dargestellt.
Sehr gut verständlich dagegen empfand ich die Darstellung der Zeiten. Hatte ich im letzten Teil noch meine gewissen Probleme damit, wurde es hier für mich wesentlich verständlicher. Ein Genie in linearen Zeitebenen werde ich zwar trotzdem nicht, aber die Verwirrung hielt sich bei mir in Grenzen.

Immer noch fällt es mir schwer, die zeitlichen Paradoxe zu verstehen.
2%

Kim Kestner hat mit dem zweiten Teil ihrer Trilogie bewiesen, dass sie den absoluten Durchblick in den logischen Einzelheiten der Story hat. Eine tolle Geschichte, die sehr gut auf die vorherigen Ereignisse aufgebaut hat. Trotz etwas ermüdender Stellen und weniger transportierter Emotionalität konnte mir „Die Zeitrausch-Trilogie, Band 2 - Spiel der Zukunft“ schöne Lesestunden bescheren. Das Ende fand ich wunderschön und lässt mich sehnsüchtig auf Teil 3 warten.
Für diesen Teil hat sich die Autorin von mir 4 von 5 möglichen schwarzen Katzen verdient.

Zeit ist jetzt kein Problem mehr für mich.
84%

Die Trilogie:

Die Zeitrausch-Trilogie, Band 1: Spiel der Vergangenheit Rezi
Die Zeitrausch-Trilogie, Band 2: Spiel der Zukunft
Die Zeitrausch-Trilogie, Band 3 erscheint im Dezember 2014


Kim Kestner, geboren 1975 in Gifhorn, studierte Visuelle Kommunikation und gründete später eine Marketingagentur. Als Kind klebte sie gebannt an den Lippen ihres Vaters, der ihr immer fantastischere Geschichten erzählte. Irgendwann gingen ihm dann die Ideen aus, deshalb entschloss sie sich, selbst Geschichten zu erfinden. Doch erst als sie ebenfalls Kinder bekam und sich Gute-Nacht-Geschichten ausdenken musste, erinnerte sie sich wieder an ihre Idee und fing an zu schreiben. Heute veröffentlicht sie regelmäßig Fantasyromane und erzählt immer noch Gute-Nacht-Geschichten ...
www.der-bann-der-drudel.de
www.kim-kestner.de


E-Book
ab 14 Jahren
383 Seiten
ISBN 978-3-646-60059-9
Preis: 3,99 Euro

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

Ich möchte mich ganz herzlich bei Lovelybooks, den Organisatoren der Leserunde, dem Verlag und natürlich auch bei Kim Kestner für dieses Rezensionsexemplar und die schöne Leserunde bedanken! Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht.

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    die Reihe kannte ich bisher noch nicht und bin eben beim Stöbern an diesem Cover hängen geblieben. Es gefällt mir und deine Rezension hat mich überzeugt Band 1 auf die Wunschliste zu setzen.

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      eine wirklich schöne Reihe, wobei mir Teil 1 eben noch etwas besser gefallen hat. Probier es aus:)

      LG

      Löschen
    2. Hallo Claudia,

      vielen Dank ich werde es mir irgendwann vornehmen. Fragt sich nur bei meinen vielen Büchern wann.

      Liebe Grüße

      Cindy

      Löschen
  2. Hey :)
    gibt es denn die Bücher auch irgendwann so zum Kaufen??
    Also nicht als e-book??
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      bisher gibt es die Reihe nur als E-Books. Ob Printausgaben geplant sind, kann ich nicht sagen.

      LG :)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.